Mittwoch, 5. Oktober 2011

Themenwoche: Willkommen im Herbst III

Essenstechnisch gesehen freue ich mich im Herbst immer ganz besonders auf die Kürbiszeit. Eines meiner liebsten Rezepte sind Kürbisravioli. Leider sind sie etwas aufwändiger. Trotzdem machen machen meine Ma und ich einmal im Jahr für die ganze Familie Kürbisravioli. Für alle die denken, das ist viel zu viel Aufwand für mich, da hätte ich noch eine leichtere und schnellere Alternative (siehe letzter Absatz). 

Zutaten für ca. 3 Portionen:

Nudelteig:
250 g glattes Mehl
1 Ei
Salz
6 - 8 EL Wasser
etwas Öl

Kürbisfülle:
250 g Kürbis (Muskat od. Hakaido)
150 g Schaftskäse
Salz, Pfeffer, Tymian

Garnitur:
Butter
Kürbiskerne, grob gehackt

Zubereitung:

Nudelteig:
Mehl auf der Arbeitsplatte zu einem Haufen aufschütten. In der Mitte eine Mulde formen und das Ei und das Wasser vorsichtig in die Mulde schütten. Dann vom Rand das Mehl in die Mitte einarbeiten und zu einen festen, glatten Teig verkneten. Damit der Teig etwas geschmeidiger ist und sich leichter verarbeiten lässt, einige Tropfen Öl einarbeiten. Dann den Teig eine halbe Stunde rasten lassen (nicht im Kühlschrank). Während des Rastens, den Teig mit Öl bestreichen und eine Rührschüssel darüber stulpen (keine Folie). In der Zwischenzeit kann die Fülle vorbereitet werden.


Fülle:
Den Kürbis von den Kernen und der Schale befreien und mit einer groben Reibe, raspeln.


Etwas dünsten. Dann etwas auskühlen lassen und die Kürbisraspel etwas ausdrücken, da die Fülle sonst zu flüssig wäre. In einer Schüssel die ausgedrückten Kürbisraspel sammeln und den Schafskäse (mit einer Gabel zerbröselt) beimengen. Mit Salz, Pfeffer, Thymian abschmecken.

Nudelteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und kleine Haufen (wie auf den Bild) auf den Teig setzten. Natürlich könnte man die Ravioli auch etwas größer, oder in halbrunder Form (siehe Bild 2) machen, wie es euch eben besser gefällt.




Die Ravioli in Salzwasser 8 - 10 köcheln lassen. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen und die gehackten Kürbiskerne kurz darin anbraten. Ravioli hinzufügen, kurz in der Kürbiskernbutter schwenken und anrichten. Fertig.



Einfachere Variante:
Anstatt einen Nudelteig zu machen, einfach Bandnudeln kochen und die Fülle wie oben beschrieben zubereiten. Dann einfach die Bandnudeln in Butter schwenken und die Fülle darüber verteilen. Ebenfalls mit gehackten Kürbiskernen bestreuen. Fertig.

Ich wünsche euch einen guten Appetit.

Mickaela

Kommentare:

  1. woaaaaaa das schaut echt extrem lecker aus !!!!!!!!! yummiiiiiiii :D
    lg xoxo

    AntwortenLöschen
  2. OMG das sieht super lecker aus, aber das würde mein Schatz nie essen, er hasst Kürbis :C. Vl werde ich es mit etwas Anderem füllen.
    Aber danke für das Rezept. ;D
    gglg Janine
    http://nini-justme.blogspot.com/2011/09/blog-sale-verkaufe-meine-mac-und-opi.html

    AntwortenLöschen